Karpfenangeln im Frühjahr

Die besten Angeltipps

Karpfenangeln im Frühjahr - 31 Pfund Spiegelkarpfen
31 Pfund Spiegelkarpfen

Karpfenangeln im Frühjahr kann sehr erfolgreich sein. Der Frühling hat sich mittlerweile zu meiner Lieblingszeit zum Angeln auf Karpfen entwickelt und den sonst so beliebten Herbst verdrängt. Nach langer, kalter Auszeit macht es einfach besonders viel Freude, endlich wieder draußen am Gewässer zu sein und den ersten Karpfen des Jahres zu fangen. Zudem gibt es nichts schöneres, als aus dem Winterschlaf erwachende Natur mit blühenden Pflanzen und wieder aktiv werdenden Tieren live mit zu erleben.

Die Nahrung der Cyprinus carpio

Natürlich werden auch Karpfen mit steigenden Temperaturen munter und fangen an, wieder aktiv nach Nahrung zu suchen. Jetzt muss man nur noch heraus finden, wo sich im langsam erwärmenden Karpfengewässer zuerst Nahrung bildet, um Cyprinus carpio dort an unsere Karpfenköder wie z.B. Boilies heranzuführen. In stehenden Gewässern wie z.B. Baggerseen erwärmen Flachwasserbereiche durch erste Sonnenstrahlen am schnellsten, somit findet man hier auch oft die erste Nahrung, wie z. B. Zuckmückenlarven oder Schlammröhrenwürmer. Aber auch Krebse und Muscheln machen sich mit steigenden Temperaturen langsam wieder auf den Weg aus ihrem Winterquartier in den tieferen Regionen in flache Bereiche und mit Ihnen kommen auch Karpfen in diese flachen Bereiche, so dass wir hier mit dem Karpfenangeln im Frühjahr beginnen sollten.

Karpfen finden

Gibt es zum Beispiel in einem recht tiefen Baggersee mit gutem Karpfen Bestand ein Gebiet, das deutlich flacher als der Rest des Sees ist, hat man bereits einen sehr guten Anhaltspunkt für einen guten Biss. Befinden sich auch noch Pflanzen, wie Schilf, oder Seerosen in diesem Bereich, kann man fast sicher sein, dass die Karpfen sich hier im Frühjahr aufhalten werden. Darf ein Boot benutzt werden, kann man sich einfach über die Flachwasserzonen treiben lassen und im meist noch sehr klaren Wasser Ausschau nach Fraßlöchern oder anderen Anzeichen von Karpfen halten. Hat man frische Fraßlöcher gefunden, die oft einen Durchmesser von bis zu 30cm haben, sollte man genau hier seine Montage auslegen. Lassen Sie sich auch nicht von sehr flachen Stellen abschrecken, denn selbst in 50cm tiefem Wasser lassen sich große Frühjahrs Karpfen fangen. Es muss jedoch unbedingt beachtet werden, dass die Nächte noch sehr kalt sein können, und sich das von der Sonne am Tage erwärmte Flachwasser in den Nächten genau so schnell wieder abkühlen kann. Angeln Sie also an warmen Tagen mit Sonnenschein im flachen Wasser und in den Nächten lieber an den Kanten zum tieferen Wasser auf Karpfen.

Die richtige Karpfenmontage

Da das Wasser oft noch sehr klar ist, sollte man versuchen, seine Montage / Rigs so unauffällig wie möglich zu präsentieren. Straff gespannte Schnüre sind im Flachwasser fast eine Garantie für einen Blank. Man sollte seine Karpfenschnur lieber schlaff absinken lassen, oder mit einem Absenkblei / Back Lead auf den Grund befördern. Wenn die Montage beim Angeln auf Karpfen „zu Fuß“ mit der Wathose (im Frühjahr verwenden Sie am besten eine Neoprene Wathose) ausgelegt wird, lässt sich sogar das Blei mit dem Fuß in den Boden drücken. Hierbei sollte natürlich kein Inline-Blei, sondern ein Safety-Clip-System als Karpfenmontage / Karpfenrig verwendet werden, damit das Vorfach nicht mit in den Boden gezogen wird. Als Karpfenvorfach bietet sich Fluro-Carbon, oder geflochtenes Vorfach Material in entsprechend unauffälliger Farbe an.

Karpfenköder zum Karpfenangeln im Frühjahr

Auffällige Pop up Boilies haben sich beim Karpfenangeln im Frühjahr als besonders fängige Hakenköder beim Karpfenangeln erwiesen. Diese sollten aber nur knapp über Grund präsentiert werden. Zum Beifüttern beim Karpfenangeln im Frühjahr bieten sich Stippfutter, sowie Pellets und zerbröselte Boilies an, um eine möglichst große Lockwirkung zu erzielen. Von großen Anfütteraktionen mit mehreren KG Boilies am Tag sollte man beim Karpfenangeln im zeitigen Frühling lieber absehen, da die Karpfen noch nicht allzu viel Nahrung aufnehmen. Lieber erst einmal in Ruhe schauen, ob man irgendwelche Anzeichen von fressenden Karpfen ausmachen kann und diese Bereiche dann gezielt, mit wenig, aber stark lockendem Futter befischen.

Gute Karpfenköder findet ihr hier: Karpfenköder

Fazit: Karpfenangeln im Frühjahr ist spannend und kann sehr erfolgreich sein. Karpfen gehen im Frühjahr aktiv wieder auf Nahrungssuche, so dass meinstens erste kapitale Fänge dabei sind. Beim Karpfenangeln im Frühjahr müssen Montagen, Rigs, Köder noch intensiver auf das jeweilige Gewässer abgestimmt werden als im restlichen Jahr, damit das Karpfenangeln im Frühjahr mit einem dicken Karpfen endet.

Wir wünschen viele dicke Bisse.

Team Karpfenangeln – Tricks

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


× sechs = 42

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>