Absenken ohne Absenkbleie

Karpfenschnur absenken ohne Absenkbleie

Es gibt natürlich Stellen oder auch ganze Gewässer wo diese Methode nicht sinnvoll ist, da sich unter Wasser viele Hindernisse wie z.B. Kraut, versunkene Baumstämme, scharfe Muschelbänke, Kanten, usw. befinden. Da bringt das Schnurabsenken nur Probleme und Ärger, tritt dieser Fall ein senkt man nicht die Schnur ab, sondern besser direkt die Karpfenruten.

Absenken mit Karpfenrute

Abgesenkte Karpfenrute

Fazit: Worauf besonders beim Karpfenschnur Absenken zu achten ist, dass die Schnur nicht zu sehr gespannt wird, da sie sich dann doch ein Stück vom Grund hebt. Zusätzlich sollte vorher immer gründlich ausgelotet werden, damit keine Hindernisse übersehen werden und wir beim Biss keine bösen Überraschungen erleben! Mal ganz nebenbei 🙂 , hat diese Methode noch einen anderen Vorteil und zwar: Wenn Schwäne oder Tretboot – Fahrer nerven, einfach Schnur absenken und die Sache ist gegessen. ( Selbst wenn die Schwäne, im flachen Wasser, auf Tauchstation gehen! )

Absenken mit Schnur

Abgesenkte Schnur

Ich hoffe einigen von Euch konnte ich etwas neues erklären und auch zeigen oder euer
Wissen erweitern. Ich wünsche allen viel Erfolg.

 

Hier geht es zum ersten Teil der Geschichte: Karpfenschnur richtig absenken

Hier geht es wieder zurück zum dritten Teil der Geschichte: Kleine Absenker

Viele Grüße & Fangt was Dickes!!! Euer Karpfenangeln Tricks Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.