Kleine Absenker

Kleine Absenker die, die Karpfenschnur in der Nähe der Karpfenmontage absenken

Fox Absenker

Fox Absenker

Pelzer Backleads

Pelzer Backleads

Dann gibt es Absenkbleie, die irgendwo zwischen Rutenspitze und Blei eingehangen werden und dann zum Grund abgelassen werden. Diese Absenkbleie verwenden wir besonders gern, da man diese an der gespannten Schnur bis zur gewünschten Entfernung “wandern” lassen kann und so die Hauptschnur an jeder beliebigen Stelle absenken kann. Da die Karpfenschnur ja an einem, vom Ufer nicht erreichbaren Ort, abgesenkt werden soll, sind diese besonders praktiksch. Die Methode soll die Schnur im mittleren Bereich absenken. Diese Ausführung hat oben am Blei einen Gummiring in dem seitlich ein Schlitz eingearbeitet worden ist, um die Karpfenschnur in den Ring zu führen (zwischen 20g -60g schwer). Diese Absenkbleie gibt es von Fox, Pelzer und Korda.

Kleine Absenker

Kleine Absenker

Zusätzlich gibt es noch Absenkbleie zum Carpfishing, die an eine Art Oliven-Blei erinnern, sie werden hinter das Tube auf die Hauptschnur gefädelt und wiegen zwischen 5g und 15g. Beim Auswerfen der Karpfenrute entfernt sich das Absenkblei ungefähr 2 bis 4 Meter von unserer Montage, weil das Absenkblei frei auf der Karpfenschnur gleitet. Sie sollen die Hauptschnur in der Nähe der Karpfenmontage flach auf den Boden legen, damit die Cyprinus carpio in aller Ruhe auf dem Futterplatz fressen können. Solche Absenkbleie gibt es z.B. als  Fox Sliders oder von Korda Fyling Backleads.

Karpfenschnur absenken in Ködernähe

Fox Knetblei

Fox Knetblei

Bei den meisten ist das Absenken der Karpfenschnur spätestens jetzt vorbei, aber ein erfahrener Angler weiß, dass die Präsentation um den Köder noch mal eine sehr wichtige Rolle spielt. Ich persönlich benutze kein Vorfachmaterial mit Bleikern, sondern benutze viel lieber schweres Knetblei oder Bleie mit Schlitz und Gummi. Das hat auch einen Grund, das Vorfach bleibt geschmeidig und beweglich, trotzdem liegt es flach auf dem Boden. Je nachdem wie lang das Karpfenvorfach ist werden zwei bis drei kleine Kugeln Knetblei an dem Boilievorfach angebracht.

Hier geht es zum vierten Teil der Geschichte: Absenken ohne Absenkbleie

Hier geht es wieder zurück zum zweiten Teil der Geschichte: Absenkbleie im Überblick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.